Feuchteschäden


Wasser wird in vielen Bereichen zum Bauen benötigt. Kommt es jedoch zu Feuchteschäden an Bauwerken sind die Folgen oft gravierend. Wie kann es zu solchen Schäden kommen und in welcher Weise können sie wirken?

 

 

 

Mögliche Ursachen:

 

- Niederschläge auf Dach, Fassade, Balkone und Terrassen
- Spritzwasser im Sockelbereich
- aus dem Baugrund aufsteigende Feuchte
- aus dem Baugrund seitlich eindringende Feuchte
- Belastungen in Naßräumen, z.B. durch Duschen
- Kondensation und zu hohe relative Luftfeuchte
- Leckagen wasserführender Leitungen
- Wärmebrücken und Luftströmungen nach innen

Sie erhalten von uns eine sachverständige Beurteilung und Dokumentation in Form eines Sachverständigengutachtens.

 

 

Versteckte Schimmelschäden durch unerkannte oder nicht behandelte Feuchte-bzw.Wasserschäden können oft extreme Ausbreitungen zur Folge haben. Nicht selten werden die Bewohner in der Folge schwerheilbar krank. Die beste Empfehlung: Bei kleinsten Erscheinungen an den Wand-oder Deckenoberflächen, einen Fachmann zu Rate ziehen.